Broken Stars

Zebra-Fokus im September und Oktober 2015

 

Das schillernde Leben von Musikstars ist meist nicht nur deshalb für die Kinoleinwand gemacht, weil diese den Soundtrack zu ihrem eigenen Film gleich mitliefern können. Meist verbirgt sich hinter einem Musikerleben auch eine spannende Karriere mit vielen Höhen und Tiefen.

In der letzten Zeit entstand eine ganze Masse an Musiker-Biographien über alle Genregrenzen hinweg, darunter mit Cobain: Montage of Heck, Love & Mercy und Amy drei, die als ziemlich innovativ gelten.

Für den Fokus ist außerdem eine weitere Gemeinsamkeit der drei porträtierten Künstler namensgebend: ein Absturz auf dem jeweiligen Höhepunkt der eigenen Karriere, ausgelöst meist durch eine Kombination aus Drogenmissbrauch, psychischen Problemen und Überforderung mit dem eigenen Starkult. Nicht zufällig sind zwei der Musiker auch in den berüchtigten Club 27 eingetreten.

 

 

Cobain: Montage Of Heck

10. – 14. September

USA 2015; 145 Min.; Regie: Brett Morgen; mit Kurt Cobain, Courtney Love, David Grohl u. a.; Musik: The Beach Boys u. a.; FSK 12
Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln

 

 

Spieltermine und Infos

„Long-awaited, breach-birthed and brilliant“

– Wall Street Journal

 

„The most intimate rock doc ever“

– Rolling Stone

 

„Perhaps the greatest biographical film ever made about an artist“

– Entertainment Weekly

 

„Ein rührendes und virtuoses Biopic“

– Spiegel Online

 

Paul Dano and John Cusak mesmerize in a groundbreaking dual performance as Brian Wilson“

– The Washington Post

 

„Der beste Musikfilm der letzten Jahre“

– Berliner Zeitung

 

 

 

 

Love & Mercy

24. – 28. September

USA 2014; 121 Min.; Regie: Bill Pohlad; mit John Cusack, Paul Dano, Elizabeth Banks u. a.; Musik: The Beach Boys u. a.; FSK 6 6
Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln

 

 

Spieltermine und Infos

 

Amy

2. – 12. Oktober

GBR /USA 2015; 128 Min.; Regie: Asif Kapadia; mit Am y Winehouse, Mitch Winehouse, Mark Ronson u. a.; Musik: Amy Winehouse u. a.; FSK 0
Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln

 

 

Spieltermine und Infos

„A Masterpiece“

– GQ

 

„An extraordinary, powerful work“

– Indiwire

 

„A star is born all over again“

– The Guardian