“Let me explain something to you. Um, I am not Mr. Lebowski. You’re Mr. Lebowski. I’m the Dude. So that’s what you call me. You know, that or, uh, His Dudeness, or uh, Duder, or El Duderino if you’re not into the whole brevity thing.”

Der Dude ist endlich auch im Zebra Kino, mitsamt Saddam, Nihilisten, Teppich, Bowlingkugel, Bademantel und natürlich: White Russian! Kaum ein Film hat sich wohl in so kurzer Zeit zu einem derartigen Kultphänomen entwickelt wie The Big Lebowski. Inspirierte der Film doch bereits sieben Jahre nach seiner Veröffentlichung eine eigene Philosophie und Lebenseinstellung: den Dudeismus oder auch The Church of the Latter-Day Dude. Der Begründer Oliver Benjamin vermischt in seiner Weltanschauung Gedanken Epikurs, Elemente des Taoismus und natürlich die Einstellung des Dudes. Zentrale Schrift ist The Tao Dude Ching, hier wird das Tao Te Ching mit Dialogen und Handlungssträngen aus dem Film verbunden. Ob man die mit über 160.000 Priestern, darunter auch mehrere Zebras, besetzte Bewegung, als Religion ansehen möchte, muss wohl jeder selbst entscheiden. Oder wie der Dude in seiner unendlichen Weisheit sagen würde: “Yeah, well, you know, that’s just, like, your opinion, man.”

Steigt in eure Badeschlappen, werft euch euren Bademantel um und nehmt an unserer Messe, äh dem Dude Fest teil! Gerne nehmen wir die Priesterweihe auch direkt im Kino vor. Für White Russian ist in jedem Fall gesorgt und wer in Bademantel und Badeschlappen kommt, erhält den ersten sogar gratis! Und nicht vergessen:

“The Dude abides. I don’t know about you, but I take comfort in that, knowin’ he’s out there. The Dude. Takin’ ‘er easy for all us sinners.”

 

 

Spielzeit: 13. – 17. Dezember 2018

Film-FSK 12

FBW-Bewertung: wertvoll

Englische Originalversion

USA 1998; 117 Min.; Regie: Joel Coen, Ethan Coen; Drehbuch: Joel Coen, Ethan Coen; Musik: Carter Burwell, Bob Dylan, Autobahn, Gipsy Kings, Captain Beefheart, Kenny Rogers & The First Edition, Wolfgang A. Mozart u.a; Kamera: Roger Deakins; Produktion: Ethan Coen, John Cameron, Tim Bevan, Eric Fellner; Mit: Jeff Bridges, Julianne Moore, John Goodman, Tara Reid, John Turturro, Flea u.a.