Schweden gilt heute als eines der hochentwickeltsten Länder weltweit, aber war das schon immer so? Die 14-jährige Elle Marja lebt im Schweden der 1930er Jahre und gehört dem indigenen Volk der Samen an. Gemeinsam mit ihrer Schwester besucht sie ein Internat in Lappland, wo sie mit Diskriminierung und Rassenideologien konfrontiert wird. Denn der Alltag der Samen ist von Vorurteilen und Ausgrenzung geprägt, besonders als an der Schule die erniedrigende „Rassenlehre“ aufkommt. Elle Marja versucht die Anerkennung ihrer Lehrerin zu gewinnen, um einem selbstbestimmten, unabhängigen Leben näher zu kommen, denn sie hat den Traum Rentierzüchterin zu werden. Aber nach und nach muss sie erfahren, wie weit weg die Schweden von der Akzeptanz kultureller Andersheit und der damit Hand in Hand gehenden Gleichberechtigung sind. Beide Kulturen zu vereinen scheint unmöglich. Ein Coming-of-Age-Film, der auf Basis von geschichtlichen Gegebenheiten Elle Marjas Jugend aufrollt und Einblicke in die samische Kultur und deren Diskriminierung liefert.

 

 

Der ZeBrAsTrEiFeN findet wie immer mit medienpädagogischer Begleitung statt.

Spielzeit: 29. April 2018

FSK (Film & Trailer) 6

Deutsche Synchrofassung