Nach einem missglückten Einsatz in Tokio muss der taiwanesische Auftragskiller Mr. Long (Chen Chang) in einer japanischen Kleinstadt untertauchen. Der Straßenjunge Jun versorgt seine Wunden, die beiden freunden sich an und Mr. Long beschließt kurzerhand, sich um den Entzug von Juns drogenabhängiger Mutter zu kümmern. Er kocht ihr taiwanesische Nudelsuppe, deren fabelhafter Geschmack sich schnell in der Nachbarschaft herumspricht. Man beschafft ihm eine fahrbare Garküche und Long startet sein neues Leben als Straßenkoch. Doch das neugefundene Patchwork-Familienglück gerät in Gefahr als Longs alte Gang seine Fährte aufnimmt.

Können Auftragsmörder aussteigen und in ein friedliches, gesetzestreues Leben zurückkehren? Mit dieser Frage beschäftigt sich der neue Film des japanischen Regisseurs Sabu. In für ihn gewohnter Weise konfrontiert Sabu japanisches Alltagsleben mit krimineller Unterwelt. Lakonisch und mit einer Portion Slapstick zeigt er den Werdegang seines schweigsamen Titelcharakters. Er verzichtet auf ausufernde Dialoge und überlässt es den Schauspielern, mit Mimik und Gestik Mitmenschlichkeit und das Glück des einfachen Lebens zum Ausdruck zu bringen. Das entschleunigte Tempo des Films wird jedoch immer wieder durch rasante, blutige Action-Szenen aufgemischt, die Longs altes Business zum Vorschein bringen und Zweifel an einer positiven Antwort auf die gestellte Frage aufkommen lassen.

 

 

Spielzeit: 26.-30. Oktober 2017

Trailer-FSK 6 // Film-FSK 16

Mehrsprachige Originalversion mit deutschen Untertiteln