“I’m so over of being a vampire. It’s shit. So don’t believe the hype.”

Das New Zealand Board of Documentary erhält anlässlich des bevorstehenden Ball der Untoten die Genehmigung, eine Vampir-WG für einen kleinen Zeitraum zu begleiten. Deacon (183), Viago (379) und Vladislav
(862) leben gemeinsam in einer WG, zusätzlich hat sich der 8.000 Jahre alte Peter noch als Untermieter eingenistet, der sein Grab aber kaum verlässt und deswegen wenig zum WG-Leben beiträgt. Das Konfliktpotential
ist groß: zu Beginn halten die Bewohner eine WG-Sitzung ab, weil Viago seit fünf Jahren den Abwasch nicht mehr gemacht hat und sich Vladislav vor dem Putzdienst drückt, in dem er behauptet, er würde seine menschlichen Opfer extra lange durch das Haus schleifen, damit Staub und Schmutz an ihnen haften bleiben.

Um das kriselnde WG-Leben zu stärken, beschließt die WG, einmal wieder ordentlich feiern zu gehen. Das ist etwa aufgrund der Tatsache, dass man als Vampir explizit von den Türstehern in Häuser eingeladen werden muss, nicht ganz einfach. Am Ende der wendungsreichen Nacht bekommt die WG unverhofft Nachwuchs, denn versehentlich wird mit Nick ein neuer Vampir erschaffen. Der frisch geborene Untote wirbelt das Leben der drei ordentlich durcheinander: einerseits zeigt er ihnen die Vorzüge von Selfies, andererseits bringt er die Gruppe mit seiner Naivität stets in Gefahr. Nicks Lieblingsbeschäftigung ist es, junge Twilight-Fans in den Sarg zu bekommen. Doch das ruft leider einen Vampirjäger auf den Plan…

Liebevoll bis ins Detail und stets mit einem unfassbar schrägen Humor verbinden Clement und Waititi die etablierten Regeln des Vampirgenrefilms mit einer jugendlichen Komödie und der Mockumentary. Was zunächst
befremdlich klingt, funktioniert großartig. Obwohl das Genre in den letzten Jahren langsam totgespielt (pun inteded) zu sein schien, haucht das Regie-Duo einzigartigen frischen Wind ein. Absoluter Pflichttipp – auch für alle, die mit Vampirfilmen sonst nichts anfangen wollen oder können.

Große Premiere von WHAT WE DO IN THE SHADOWS in unserer Halloween Madness am 31.10.14!

Passend zu Halloween verwandeln wir das Zebra in eine gemütliche Vampirgruft. Und zur Premiere gibt es jede Menge Specials: Wir schenken jedem von euch eine Dosis FRISCHES BLUT, es gibt besondere Snacks und Kuchen und viel mehr!

Zu Halloween schmeißt sich der KULA erneut in Schale um all das zu feiern was gruselt und schaurig ist. DIE dämonisch GENIALEN TANTEN werden euch Höllenfeuer unten den Füßen machen und mit süßen oder sauren Rock- Krachern um sich werfen. Alles was das lebende, tote oder auch untote Herz begehrt, wird geisterhaft in Szene gesetzt . Ein teuflisches Hexenwerk der Oberengruselklasse. Also hier der spooky- Master- Halloween- Plan: Sich von der HALLOWEENMADNESS im ZEBRA KINO begruseln lassen und im Anschluss zum bestialisch halben Preis den hirnverbrannten Wahnsinn in der dunkel schwarzen KULAgruft abfeiern.

Frisches-Blut-LogoEnglisch mit deutschen Untertiteln

Premiere am Fr, 31.10. 21:00 mit anschließender Party im Kula

Sa, 1.11. 21:45 / So, 2.11. 21:45 / Mo, 3.11. 19:30

Fr, 7.11. 21:45 / Sa, 8.11. 19:30 / So, 9.11. 20:00 / Mo, 10.11. 21:45

Mit freundlicher Unterstützung von Seetroll – Comics & Spiele und FRISCHES BLUTSeetroll