Der Autohändler Harry bekommt aus Mexiko den Auftrag, eine Tasche mit ominösem Inhalt in Polen abzuholen und nach Österreich zu bringen. Der gibt den Auftrag jedoch an den etwas zwielichtigen Schorschi weiter. Dieser hat allerdings erst kürzlich seinen Führerschein verloren und will sowieso lieber das 24-Stunden-Rennen von Le Mans anschauen. Deshalb beauftragt er seine Bekannte Mao. Die muss wiederum übers Wochenende auf die Tochter einer Freundin aufpassen und schickt deshalb ihre etwas dumm-trotteligen Angestellten Max Durst und Hans Wurst von der Würstelbude „Wurst und Durst“ los.

Als Harry herausfindet, dass Schorschi gar nicht selbst nach Polen gefahren ist, zwingt er ihn, den beiden Chaoten zu folgen und die Mission zu überwachen. And this is how the trip starts….

Der Titel Contact High beschreibt ein wissenschaftlich sehr umstrittenes Phänomen, bei dem sich ein durch Drogen induzierte Rauschzustand durch körperliche Anwesenheit und mentale Übertragung von der berauschten Person auf eine nüchterne Person übertragen soll. Michael Glawogger spielt in seinem Film mit dieser Idee einer übertragbaren veränderten Weltwahrnehmung. Mit verschiedensten filmischen Mitteln versucht er auch beim Zuschauer ein „Contact High“ zu schaffen.

So findet zum Beispiel eine im Filmverlauf immer stärker werdende narrative Entgrenzung statt, Raum und Zeit werden zunehmend diskontinuierlich, Ursache-Wirkung-Relationen brechen auseinander. Zudem verwendet Glawogger eine hybride Filmsprache mit Bildspielereien und animierten Sequenzen. Realität und Fiktion verschwimmen immer mehr und werden gegen Ende fast ununterscheidbar. Klingt komisch, ist aber so.

Contact High ist irrwitziges österreichisches Zitatkino at it’s best: Pulp Fiction meets Cheech and Chong- und heraus kommt ein psychedelic Road Movie voller Situationskomik, mit schrägen Charakteren und einem erstklassigen Soundtrack. Wer sich schon immer gefragt hat, was das Lied „Don’t bogart that joint“ mit Humphrey Bogart zu tun hat, wird hier endlich des Rätsels Lösung finden.

Spieltermin: Donnerstag, 07. Juli, Neuwerk Innenhof
Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung ins Innere des Neuwerk verlegt.

httpv://www.youtube.com/watch?v=1oAbfO5yabk

 

[mappress mapid=“3″]