Das Zebra Kino rüstet auf DCI auf

Liebe_r Besucher_in, das DCI-Projekt ist erfolgreich abgeschlossen und unser neuer Projektor seit Mai 2014 im Einsatz. Das DCI-Spendenkonto ist daher geschlossen. Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben!

Das Zebra Kino muss seine Projektion auf DCI umstellen, um weiterhin alle Filme zeigen zu können. Jetzt geht’s los.

1Das Zeitalter analoger 35mm-Kopien neigt sich dem Ende zu. Das hat das Zebra letztes Jahr schmerzlich spüren müssen: immer weniger Filme waren verfügbar. Aktuelle Filme erscheinen gar nicht mehr auf 35mm, ältere Kopien werden vernichtet und durch digitale Formate ersetzt. Für viele ist eine DCI-Projektionsanlage notwendig.Im Mai 2013 haben wir deshalb unser Projekt DCI gestartet. Die Resonanz war überwältigend. Wir haben nicht nur von vielen Seiten einen unglaublichen Zuspruch, sondern auch zahlreiche Spenden von euch erhalten, viele Sponsoringpartner gewinnen können, Zuschüsse von der Stadt Konstanz und der MFG Filmförderung Baden-Württemberg erhalten. Die Fachschaft Lehramt hat sogar eine eigene Soliparty für das Zebra veranstaltet. Gleichzeitig haben wir uns mit Konzerten, Parties und Flohmarktständen stets darum bemüht, jeden kleinen Cent zusammenzubekommen.Mit Erfolg: Bis zum 15. Februar 2014 haben wir rund 49.000€ für unser Projekt DCI einsammeln können. Schneller und erfolgreicher, als wir es uns im Mai 2013 jemals erträumt hätten. Damit sind wir in der Lage, den Umbau nicht nur auf absoluter Sparflamme durchzuführen, sondern ordentlich und sauber. Und deswegen haben wir uns ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: wir möchten uns die Einweihung des neuen Projektors zum 30. Geburtstag des Zebra Kinos am 5. Mai 2014 schenken können.

Es ist ein Sony

Ein Konzept zum Umbau musste her – und das ist im Falle des Zebras gar nicht so einfach, gilt es doch mehrere Besonderheiten unseres Saals zu überwinden. Zum einen ist unser Saal ungewöhnlich lang und dafür sehr schmal. Für diese Projektionsentfernung und Leinwandgröße bieten nur wenige Hersteller überhaupt passende Objektive an. Das hat unsere Suche vorab schon etwas eingegrenzt.

Wir haben uns im letzten Jahr einige Projektoren angesehen, um den für unseren Saal und unser Budget besten Projektor zu finden. Leider ist digital selten besser als analog, wie wir feststellen mussten. Nicht jeder Projektor ist etwa in der Lage, dunkle Farben im Bild farbecht darzustellen, viele liefern Kontrastwerte, die Schwarz wie ein blasses Grau wirken lassen. Wir wollten kein Downgrade von 35mm – und nicht auf Standards setzen, die womöglich nächstes Jahr schon überholt sein könnten.

Sony_SRX-R515P_Bild_1Nach einem Besuch bei der Linse in Weingarten war für uns recht schnell klar, dass die Wahl auf den SONY SRS-X 515 fallen wird, der neben der Linse auch in anderen kommunalen Kinos wie im Cinema Quadrat Mannheim installiert ist und mit einem famosen Bild zu überzeugen weiß.

Auch wenn es uns schwer fällt, das zu sagen: unsere 35mm-Projektion sieht technisch dagegen absolut alt aus. Mit einer Projektion im echten 4K, einem hohen Kontrastwert und satten Farben könnt ihr euch auf eine technisch perfekte digitale Projektion im Zebra freuen, die sich schwer überbieten lässt. Freut euch auf die beste Bildqualität, die ihr im Zebra je gesehen habt!

Doch bevor der neue Projektor im Zebra aufgebaut werden kann, ist noch viel zu tun.

 

Was passiert vor dem Projektoreinbau?

Damit unser neuer DCI-Projektor in Betrieb gehen kann, müssen in unserem Vorführraum und im Saal im Wesentlichen vier Maßnahmen durchgeführt werden.

1. Unser 35mm-Projektor soll weiter seinen Platz im Zebra behalten. Deswegen wird der neue Sony neben ihm seinen Platz finden. Das bedeutet aber, dass alle Steuerungselemente für den Saal wie Licht, Ton versetzt werden müssen. Und damit der Projektor betrieben werden kann, muss zudem unsere recht veraltete Elektrik im Zebra auf Vordermann gebracht werden.

2. Digitale Technik ist sehr hitzeempfindlich. Damit unser Projektor auch an heißen Sommertagen immer schön gekühlt bleibt, muss eine Abluft verlegt werden, die die heiße Luft des Projektors aus dem Vorführraum trägt.

3. Digitaler Ton funktioniert anders als der Dolby SR-Ton, der zu 35mm-Zeiten das Zebra bestimmte und der in Zukunft leider nur noch die Ausnahme, nicht aber die Regel sein wird. Deswegen werden wir Teile unserer Tonanlage und Lautsprecher, die teilweise schon über 15 Jahre auf dem Buckel haben – das betrifft auch nahezu die gesamte Verkabelung in unserem Kinosaal.

 

It’s happening…

Diese Vorbereitungen sind sehr zeitaufwendig, müssen aber abgeschlossen sein, bevor der neue Projektor aufgebaut wird. Vieles davon macht einen Vorführbetrieb unmöglich. Deshalb werden wir das Zebra nach dem Queergestreift ab dem 17. April 2014 für rund zwei Wochen schließen, um alle Arbeiten sorgfältig und in Ruhe ausführen zu können.

Ab dem 17.4. bleibt das Zebra geschlossen
Die Arbeit beginnt aber für uns schon früher: bereits ab dem 2. April werden wir alle Arbeitsschritte ausführen, die das normale Abendprogramm im Zebra nicht beeinträchtigen. Ende April wird der neue Sony-Projektor dann von einem Kinotechniker eingebaut und installiert. Das wird auch einige Tage in Anspruch nehmen. Wenn alles geklappt hat, müssen wir auch erst einmal den Umgang mit dem neuen Gerät erlernen.

Gleichzeitig werden Ende April alle Spender*innen des DCI-Projekts von uns bedacht, die dieses Jahr noch keine Prämien erhalten haben oder über 250€ gespendet haben. Viele von euch erhalten die Patenschaft für einen Kinositz, sogar einige Möbelstücke im Zebra dürfen sich über eine Patenschaft freuen. Zur Wiedereröffnung soll alles fertig sein und alle Unterstützer*innen unseres Projekts ihren Platz im Zebra finden.

Am 5. Mai 1984 öffnete das Zebra Kino erstmals seine Pforten. Nach mehreren Umzügen, abgewendeten Pleiten und vielen wechselnden Generationen von Zebras steht das Zebra immer noch. Und dank unserem neuen Projektor wird das hoffentlich auch noch die nächsten dreißig Jahre so bleiben.

Es gibt noch viel zu tun für uns und die nächsten Wochen werden für alle Zebras sehr anstrengend. Um so mehr würden wir uns daher freuen, wenn ihr den erfolgreichen Umbau und unseren 30. Geburtstag an unserem langen Jubiläumswochenende Anfang Mai mit uns feiert.

Mehr Informationen dazu folgen in Kürze.
Über unsere Umbaumaßnahmen halten wir euch auch auf Facebook auf dem Laufenden.

 

Dankeschön!

Wir bedanken uns bei unseren bisherigen Spenderinnen und Spendern:

Simon Munzert, Johannes Sattler, Angelina Perke, Anna Grebe, Svenja Wübker, Louise Haitz, Volker Lauster, Maria Shin, Benjamin Weber, Wilhelm Geuder, Arne Hennes, Christoph Paret, Sarah Henrich, Antonia Hansmann, Normen Küttner, Roland Brinkmann, Aleida Assmann, Matthias Moebius, Alexander Weller, Ferdinand Keil, Manuel Tobschall, Andreas Maier, Christina Stadler, Andreas Lindner, Georg Wenglorz, Simone Warta, Mediengestaltung Plakatif, Alexander Kraft, Sandra Schulze, Sieglinde Leisse, Ute Hoppe, Lisa Jäger, Thomas Ramm, Yonca Bozkurt, Benjamin Troll, Lutz Rummel, Jürgen Ruff, Christopher Funke, Joachim Hoppe, Stefanie Warsow, Patrick Fick, Jürgen und Christine Graf, Christian Binder, Alyssa Schmid, Christoph Schwerdtfeger, Antje Rummel, Thomas Reinberg, Friedrich Haupt, Christoph Faulhaber, Rainer Frank, Pascale Siegrist, Jan Philipp Nühlen, Philipp Stader, Christoph Schwerdtfeger, Caspar Hasenclever, Fachschaft Lehramt … und allen, die bar oder anonym gespendet haben

Außerdem bedanken wir uns bei folgenden Firmen und Organisationen für ihre finanzielle Unterstützung:

DCI-Logo-StadtwerkeDCI-Logo-DERb DCI-Randegger-bigtheater edeka2

seemozl kantine uni kn logo

 

Bis vor kurzer Zeit waren analoge 35mm-Filme noch in den meisten Kinos im Einsatz, doch mit der Digitalisierung der Kinolandschaft hat sich das verändert: nun sind die meisten Filme nur noch digital erhältlich. Das betrifft nicht nur neue Filme, sondern auch etwa frische Restaurierungen alter Klassiker! Da viele Filmproduzenten und -verleiher hierbei ausschließlich auf DCI setzen, werden Kinos, die diesen Standard nicht erfüllen, nicht mehr mit Filmen versorgt. Für das Zebra Kino wäre das eine Katastrophe: Als kommunales Kino steht unser Programm unter dem Motto “Andere Filme anders zeigen” – und das soll auch in Zukunft so bleiben! Denn wir zeigen Filme, weil wir von ihrer Qualität überzeugt sind. Das heißt für uns, dass wir uns dem DCI-Standard anpassen müssen, weil wir unser Programm auch weiterhin stets nach Qualitätsgründen gestalten wollen. Viele Filme, die wir früher noch auf 35mm-Kopien erhalten hätten, werden wir in Zukunft gar nicht mehr bekommen, solange wir den DCI-Standard nicht erfüllen. Aber haben wir uns auf die Fahnen geschrieben, dem technischen Fortschritt nicht nur zuzuschauen, sondern dabei zu sein.
DCI steht für „Digital Cinema Initiative“ und bezeichnet sowohl das Format als auch die Projektionstechnik. In Zukunft werden die meisten Kinofilme im DCI-Format produziert und vertrieben werden. Um Filme im DCI-Standard vorführen zu können, gibt es für Kinos verschiedene Mindestvorraussetzungen etwa für Kopierschutzmaßnahmen gegen Raubkopierer oder technische Mindestvoraussetzungen in der Bild- und Tonqualität.
Die Entscheidung, einen DCI-Projektor anzuschaffen, bedeutet für das Zebra einen immensen Kraftakt, um das nötige Budget anzusammeln: denn das Zebra Kino fällt nicht unter die Förderrichtlinien der Filmförderungsanstalt. Insgesamt kostet die Aufrüstung rund 43.800€ – eine Summe, die wir als nichtkommerzielles Kino nicht stemmen können. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen, denn wir möchten auch für die nächsten dreißig Jahre Ihr kommunales Kino mit all jenen Filmen fernab des Mainstreams sein, die man unbedingt gesehen haben muss! Von den 43.800 € wird der Kauf eines Projektor- und Serversystems und der dazugehörige Einbau finanziert. Server entschlüsseln dabei vereinfacht gesagt die digitalen Filmkopien so, das der Projektor sie anschließend ausgeben kann. Mittlerweile gibt es Geräte, die beide Funktionen in einem einzigen Gerät vereinen und die sich gezielt an kleinere Kinos richten (bis vor einem Jahr waren vergleichbare Geräte noch dramatisch teurer). Aktuell haben wir dabei den SRX-R515 von Sony im Blick, der etwa auch im kommunalen Kino in Weingarten (die Linse) im Einsatz ist. Welches Gerät letztendlich seinen Weg ins Zebra findet, hängt aber natürlich davon ab, wann wir das nötige Geld beisammen haben und welche Geräte dann noch oder neu auf dem Markt sind.
Mit unserem neuen Projektor werden wir in der Lage sein, in deutlich besserer Bildqualität und -schärfe vorführen zu können, als das bisher der Fall ist. Dazu kommt auch, dass wir auch neue Formen von Film, die nur mit digitaler Projektion möglich sind – etwa sogenannte „High Frame Rate“-Projektion mit höherer Bildfrequenz, sofern ein Film in einer solchen Version vorliegt. Liebhaberinnen und Liebhaber der 35mm-Projektion können ganz beruhigt sein: wir werden auch weiterhin die Kunst der analogen Filmvorführung pflegen, solange wir noch können! Das bedeutet im Klartext, dass unser alter Ernemann-Projektor, der seit Jahrzehnten treue Dienste leistet, weiter im Zebra stehen wird. Allerdings ist es absehbar, dass er seinen Dienst immer seltener tun wird, weil wir schlichtweg weniger Material für ihn bekommen werden. Aber keine Sorge: Wir sind zu große Fans von 35mm, um das Format im Zebra sterben zu lassen!

Zuschüsse und Spenden

Wir haben uns zudem entschlossen, bei der Stadt Konstanz einen einmaligen Förderantrag in Höhe von 16.500€ zu stellen. Der Haupt- und Finanzausschuss hat am 5.12.2013 unserem Antrag stattgegeben. Damit kann sich das Zebra Kino durch die zusätzliche Hilfe der MFG Filmförderung Baden-Württemberg auf einen Zuschuss von insgesamt 24.750€ freuen. Das bedeutet, dass wir nur noch rund 19.000€ durch eigene Leistungen und durch Spenden einsammeln müssen! Wir haben eine begleitende Spendenaktion gestartet, um Eigenmittel für die Aufrüstung auf DCI zu sammeln. Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, sind alle Spenden sind steuerlich absetzbar! Für Ihre Großzügigkeit bedanken wir uns bei Ihnen mehrfach: je nach Spendenwert bieten wir verschiedene „Dankeschön“-Pakete an, bei denen Sie von uns verschiedene Prämien für Ihre Spende bekommen: von Freigetränken über Plakate aus unserem Archiv bis hin zu ganzen privaten Kinoabenden ist alles dabei.

Sie können uns natürlich gerne immer noch weiter unterstützen.

Unser Dankeschön für Ihre Spende

Wir möchten uns für Ihre Unterstützung bedanken. Deswegen haben wir verschiedene Dankeschön-Pakete geschnürt und mit tollen Prämien vollgepackt. Die Pakete sind nach folgenden Prämien gestaffelt.

Danksagung auf unserer Webseite: In regelmäßigen Abständen posten wir die Namen all unserer Spender auf unserer Webseite, Ihr Name wird einer davon sein. Zudem erhalten Sie das gute Gefühl, das Zebra auf lange Zeit unterstützt zu haben. Ihr Name auf der Spendertafel in unserem Flur: Nach erfolgreichem Abschluss des Projekts werden wir die Wand im Flur des Zebra Kinos mit den Namen aller Unterstützer*innen schmücken.
Ein 16/35mm-Filmstreifen: Als Dankeschön für Ihre Spende trennen wir uns von alten Filmrollen, die bei uns im Archiv lagern. Sie erhalten einen kleinen Streifen 16mm bzw. 35mm-Film als Erinnerung an vergangene Kinozeiten, in denen Filme noch tatsächlich auf „echtem“ Material geliefert wurden. 1 Freigetränk für Ihren nächsten Besuch bei uns: Zusätzlich erhalten Sie einen Gutschein, den Sie beim nächsten Besuch im Zebra gegen ein Getränk Ihrer Wahl austauschen können. Außerdem erhalten Sie die bisherigen Prämien: Danksagung auf unserer Webseite, Ihr Name auf der Spendertafel in unserem Flur
Zwei Freigetränke & 1 Snack Ihrer Wahl für Ihren nächsten Besuch bei uns: Wir schenken Ihnen einen Gutschein, mit dem Sie sich und eine Begleitung Ihrer Wahl beim nächsten Kinobesuch mit Getränken und einem Snack versorgen können. Ein Filmplakat aus dem Zebra-Archiv: Wir trennen uns von einem unserer geliebten Filmplakate aus fast 30 Jahren Zebra-Geschichte, damit es bei Ihnen einen schicken neuen Platz findet. Bitte beachten Sie, dass wir das Plakat nur innerhalb Deutschlands verschicken oder zur Abholung bereit stellen. Bei Versand ins Ausland kontaktieren Sie uns bitte vor Ihrer Spende! Außerdem erhalten Sie die bisherigen Prämien: Danksagung auf unserer Webseite, Ihr Name auf der Spendertafel in unserem Flur, ein 16/35mm-Filmstreifen, ein Freigetränk
Mitgliedschaft im Digitalisierungs-Club: Als Dankeschön für Ihre Spende erhalten Sie ein Jahr lang 50% Rabatt auf den Eintritt an der Abendkasse im regulären Kinoprogramm. Außerdem erhalten Sie die bisherigen Prämien: Danksagung auf unserer Webseite, Ihr Name auf der Spendertafel in unserem Flur, ein 16/35mm-Filmstreifen, 2 Freigetränke & 1 Snack Ihrer Wahl für Ihren nächsten Besuch bei uns
Patenschaft für einen Kinositz: Wir benennen einen Kinositz in unserem Saal nach Ihnen. Ein hübsches Namensschild wird einige Jahre lang allen Besucher*innen zeigen, dass ihr Kinoabend durch Ihre Unterstützung ermöglicht wurde. (Noch 98x verfügbar) Außerdem erhalten Sie die bisherigen Prämien: Danksagung auf unserer Webseite, Ihr Name auf der Spendertafel in unserem Flur, ein 16/35mm-Filmstreifen, 1 Filmplakat, 2 Freigetränke & 1 Snack Ihrer Wahl für Ihren nächsten Besuch bei uns, Mitgliedschaft im Digitalisierungs-Club
1 Stoff-Zebra: Sie erhalten ein wunderbares riesiges Zebra aus Plüsch – entweder zum selbst knuddeln oder zum Verschenken. oder: Musik-Playlist: Wir spielen zu einem Film Ihrer Wahl Ihre Musik-Playlist Ihrer Wahl im Vorprogramm (Auswahl nach Absprache) Außerdem erhalten Sie die bisherigen Prämien: Danksagung auf unserer Webseite, Ihr Name auf der Spendertafel in unserem Flur, ein 16/35mm-Filmstreifen, 1 Filmplakat, 2 Freigetränke & 1 Snack Ihrer Wahl für Ihren nächsten Besuch bei uns, Mitgliedschaft im Digitalisierungs-Club, Patenschaft für einen Kinositz (noch 98 verfügbar)
Ihr Name im Vorprogramm: Wir nennen Ihren Namen mindestens ein Jahr lang auf der Leinwand im Vorprogramm zwischen Kurzfilm und Hauptfilm. Fördermitgliedschaft zum Verschenken: Eine Person Ihrer Wahl erhält ein Jahr lang 50% Rabatt an der Abendkasse im regulären Programm.

Außerdem erhalten Sie die bisherigen Prämien: Danksagung auf unserer Webseite, Ihr Name auf der Spendertafel in unserem Flur, ein 16/35mm-Filmstreifen, ein Filmplakat, 2 Freigetränke & 1 Snack Ihrer Wahl für Ihren nächsten Besuch bei uns, Mitgliedschaft im Digitalisierungs-Club, Patenschaft für einen Kinositz, ein Plüsch-Zebra
Patenschaft für ein Zebra-Möbelstück: Wir benennen ein Möbelstück in unserem Flur nach Ihnen. Ein hübsches Namensschild wird einige Jahre lang allen Besucher*innen zeigen, dass ihr Kinoabend durch Ihre Unterstützung ermöglicht wurde. (Limitiert auf 10 Spenden. 10/10 verfügbar)

Außerdem erhalten Sie die bisherigen Prämien: Danksagung auf unserer Webseite, Ihr Name auf der Spendertafel in unserem Flur, ein 16/35mm-Filmstreifen, ein Filmplakat, 2 Freigetränke & 1 Snack Ihrer Wahl für Ihren nächsten Besuch bei uns, Mitgliedschaft im Digitalisierungs-Club, Patenschaft für einen Kinositz, ein Plüsch-Zebra, Ihr Name im Vorprogramm, eine Fördermitgliedschaft zum Verschenken
Ein Dienstag Abend im Zebra Kino für Sie und Ihre Freunde: Wir bedanken uns für Ihre Spende mit einem Kinoabend. Nach erfolgreicher Termin- und Filmabsprache haben Sie und bis zu 50 Freunde und Verwandte das Zebra an einem Dienstag Abend Ihrer Wahl zu einem ganz eigenen Kinoabend für sich allein! Die Filmauswahl erfolgt in gemeinsamer Absprache mit uns. Wir werden natürlich Ihren Wunschfilm spielen, sofern dies möglich ist: der Film muss nämlich einen deutschen Kinoverleih haben.

Außerdem erhalten Sie die bisherigen Prämien: Danksagung auf unserer Webseite, Ihr Name auf der Spendertafel in unserem Flur, ein 16/35mm-Filmstreifen, ein Filmplakat, 2 Freigetränke & 1 Snack Ihrer Wahl für Ihren nächsten Besuch bei uns, Mitgliedschaft im Digitalisierungs-Club, Patenschaft für einen Kinositz, ein Plüsch-Zebra, Ihr Name im Vorprogramm, eine Fördermitgliedschaft zum Verschenken, Patenschaft für ein Zebra-Möbelstück
Ein Abend Ihrer Wahl mit Sekt und Co. im Zebra Kino für Sie und Ihre Freunde: Für Ihre großzügige Spende bedanken wir uns mit einem unvergesslichen Abend. Nach erfolgreicher Termin- und Filmabsprache haben Sie und bis zu 50 Freunde, Verwandte, Bekannte oder Kolleg/innen das Zebra an einem Abend Ihrer Wahl zu einem ganz eigenen Kinoabend für sich allein! Zudem sorgen wir auch noch für die kulinarische Versorgung und bieten Ihren Gästen einen Sektempfang und Snacks. Die Filmauswahl erfolgt nach Absprache mit uns. Wir werden natürlich Ihren Wunschfilm spielen, sofern dies möglich ist: der Film muss nämlich einen deutschen Kinoverleih haben. Ein signiertes Filmplakat: Sie erhalten ein Filmplakat, das von Regisseur*in, Produzent*in oder einem der Darsteller*innen bei einem Zebra-Besuch signiert wurde. Wir benennen unseren neuen Projektor nach Ihnen: Sobald die Gesamtfinanzierung steht und die DCI-Anlage angeschafft ist, taufen wir sie auf Ihren Namen. Wir schmeißen zwar keine Sektflasche gegen den Projektor, werden aber eine andere feierliche Einweihungszeremonie durchführen. (Limitiert auf 1 Spende. Noch 1x verfügbar)

Außerdem erhalten Sie die bisherigen Prämien: Danksagung auf unserer Webseite, Ihr Name auf der Spendertafel in unserem Flur, ein 16/35mm-Filmstreifen, ein unsigniertes Filmplakat, 2 Freigetränke & 1 Snack Ihrer Wahl für Ihren nächsten Besuch bei uns, Mitgliedschaft im Digitalisierungs-Club, Patenschaft für einen Kinositz, ein Plüsch-Zebra, Ihr Name im Vorprogramm, eine Fördermitgliedschaft zum Verschenken, Patenschaft für ein Zebra-Möbelstück

Falls Sie per Überweisung gespendet haben und ein Dankeschön erhalten möchten, klicken Sie bitte hier, um uns Ihre Kontaktdaten zu übermitteln.

Haben Sie noch Fragen? Unklarheiten? Oder möchten Sie mehr Informationen? Dann nehmen Sie sehr gerne Kontakt auf!

Aktionen und Events

Zur Finanzierung starten wir neben unserer großen Spendenaktion auch eine Reihe von Veranstaltungen und Aktionen in ganz Konstanz. Die aktuellsten Termine finden Sie in unserem projektbegleitenden DCI-Blog, in dem wir auch regelmäßig über den aktuellen Spendenstand informieren.