Soronprfbs ist der Name einer experimentierfreudigen Band. So skurril wie der Name der Band und deren dadaistischer Sound ist auch ihr Frontmann Frank. Nicht einmal seine Bandkollegen scheinen Franks Aussehen zu kennen, da er sein Gesicht ständig unter einem riesigen Pappmaschee-Kopf versteckt. Jon ist auf Anhieb vom geheimnisvollen Frontmann begeistert und steigt als Ersatz-Keyboarder in die Band ein. Allerdings freuen sich nicht alle Bandmitglieder über den Neuzuwachs, was für diverse Spannungen sorgt. In der Zurückgezogenheit der irischen Wälder nehmen die Soronprfbs ein Album auf, durch das sie die Möglichkeit bekommen, auf dem South by Southwest Festival in Austin, Texas aufzutreten, das als Sprungbrett schlechthin für noch unbekannte Bands gilt. Der Gig sowie die Reise dorthin stellen die Band und die Beziehungen der einzelnen Mitglieder noch stärker auf die Probe.

Wer ist aber nun eigentlich Frank? Die Frage nach Franks Identität und den Beweggründen für den Pappmaschee-Kopf drängen sich gleich zu Beginn des Filmes, der auf dem Sundance Festival 2014 seine Premiere feierte, unmittelbar auf. Wer ist der Mensch hinter der Maske und was ist seine Geschichte? Die ungeklärte Frage über das Wesen des Künstlers findet hier ihren Platz. Was macht einen fantastischen Musiker aus? Sind Genie und Wahnsinn immer miteinander verbunden?

Die Figur des Frank beruht dabei auf dem 2010 verstorbenen Komiker Chris Sievey, der in seiner britischen Heimat vor allem durch seine Kunstfigur Frank Sidebottom – ebenfalls mit großem Pappmaschee-Kopf und als Kopf der Oh Blimey Big Band – große Berühmtheit erlangte. Jon Ronson, der in dessen Band kurzzeitig zu Collegezeiten als Keyboarder aushalf, verarbeitete hier als Co-Autor seine Erfahrungen. Herausgekommen ist dabei ein sehenswertes und schräges Porträt über eine bizarre Band und deren exzentrischen Frontmann, der durch den deutsch-irischen Schauspieler Michael Fassbender auf eine zweifellos geniale Weise verkörpert wird.

 

 

Spieltermine: Do., 29.10.15, 20:00 Uhr; Fr., 30.10.15, 22:30 Uhr; So., 01.11.15, 22:00 Uhr; Mo., 02.11.15, 20:00 Uhr

Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln

FSK ab 12

Kartenreservierungen per Mail möglich