Als in den 1980er Jahren der moskau-hörige rumänische Diktator Nicolae Ceausescu mit seinem kommunistischen Regime sein Land von allen westlichen Einflüssen abschotten wollte, ließ er im rumänischen Fernsehen sozialistischen Einheitsbrei schalten und alle ausländischen Filme einer radikalen Zensur unterziehen. Vor allem die US-Popkultur schaffte es allerdings trotzdem auf illegalem Weg ins Land – mithilfe der zu dieser Zeit beginnenden Verbreitung von VHS-Videokassetten. Fortan trafen sich die Menschen in geheimen Filmclubs und scharten sich vor dem Fernseher, wenn sich ein Fenster durch den Eisernen Vorhang öffnete und aktuelle Action-Blockbuster mit Chuck Norris, Bruce Lee und Arnold Schwarzenegger oder Musicals wie Dirty Dancing zu sehen waren.

Die rumänisch-britische Regisseurin Ilinca Calugareanu folgt der Spur der Videokassetten und interviewte wichtige Zeitzeugen wie ehemalige VHS-Schmuggler, die die Raubkopien ins Land brachten und dann auf dem Schwarzmarkt vertrieben. Oder die Synchronsprecherin Irina Nistor, die mit ihrer Stimme zu einem Symbol der Freiheit stilisiert wurde, da sie über dreitausend (!) Filme heimlich übersetzte und synchronisierte. Nicht zuletzt geht die Doku nicht nur auf die Strippenzieher hinter den Kulissen, sondern auch auf die Menschen ein, die aus dem grauen Alltag der Diktatur zu entfliehen versuchten, und über die anziehende Faszination der exotischen verbotenen rauschenden Bilder berichten, die trotz überfüllter Wohnzimmer und miserabler Videoqualität ihre Magie behielten.

Aus den toll nachgestellten Spielszenen und augenzwinkernden Interviews entstand ein in gleichem Maße charmanter, amüsanter und spannender Dokumentar-Spielfilm, der gleichzeitig eine Hommage an die Macht des Films und der Bilder ist, die einen Funken auslösen und zu einer Revolution beitragen können. Der durchweg unterhaltsame rumänische Filmtripp in die Vergangenheit hat es dabei sogar bis zum Sundance Filmfestival geschafft.

 

 

Spieltermine: Fr., 11.12.15, 19:30 Uhr; So., 13.12.15, 20:00 Uhr; Mo., 14.12.15, 19:30 Uhr

Deutsche Fassung

FSK o.A.

Kartenreservierungen per Mail möglich