„Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind“. So lautet der Slogan des Theaterstückes Verwanzt von Tracy Letts, das am 18.04. in der Theater Werkstatt Premiere feiert. Der Armeedeserteur Peter trifft auf die abgehalfterte Kellnerin Agnes und offenbart ihr, dass man ihn im Militärhospital zu geheimen Versuchen missbraucht habe. Genauer: Biowaffen in Form von kleinen Wanzen tummeln sich in seinem Körper um ihn zu manipulieren und zu steuern. Nichts ist sicher. Alles fremdgesteuert, durchlöchert, zersetzt. Das filmische Pendant, Terry Gilliams Meisterwerk Brazil, widmet sich ebenso dem Wahn (oder der Gewissheit?), in einem System zu leben, das die darin lebenden Menschen zermalmt. Diese sind nichts weiter als ein schmächtiges Rädchen im Getriebe, und oft nicht mal das: Ein Fehler im System wird zum Fehler des Menschen, der folglich getilgt werden muss. Ein Druckfehler führt zum Tod eines Menschen. Shit happens! Und die Welt dreht sich weiter…

Terry Gilliam ist als Teil von Monty Python’s Flying Circus eher für das Absurde, Komische und Groteske bekannt. Natürlich entbehrt Brazil diesem ganz speziellen Python-Irrwitz ganz und gar nicht, ist aber insgesamt düsterer, kafkaesker, dystopischer. Auch Orwell’s 1984 lässt grüßen. Aus dieser Welt gibt es kein Entrinnen. Aus diesem System gibt es kein Entrinnen. Nicht, solange wir ein Teil davon bleiben.

Wir zeigen Brazil als Fortführung der Kooperation mit dem Theater Konstanz. Kathlina Reinhardt, zuständig für die Bühne bei Verwanzt, wird uns besuchen und über die Arbeit am Stück erzählen. Darüber hinaus freuen wir uns über die Mitarbeit des Architekturforum KonstanzKreuzlingen. Brazil ist nicht nur erzählerisch, sondern auch in der Bildsprache und in der Darstellung des Raumes sowie der Architektur ein überquellendes Meisterwerk. Gerne sprechen wir am 24.04. um 19 Uhr mit unseren Gästen und Ihnen darüber.

Aufgepasst: Wir bekommen vom Verleih eine der raren 35mm-Kopien von Brazil. Die 35mm-Kopie ist, wie sich zeigt, in gutem Zusatnd und wir freuen uns endlich Mal wieder einen tollen Film durchgängig in 35mm zu spielen!

Karten können hier reserviert werden!

 

 

Spieltermine: 24.04. 19 Uhr / 25.04. 21.30 Uhr / 27.04. 19 Uhr