Dies ist (namedropping first) ein Film mit: Joy Division, Einstürzende Neubauten, Westbam, Malaria!, Die Ärzte, Ideal, Sex Pistols, Tödliche Doris, Nena, Nick Cave, Edgar Froese, Gudrun Gut, Die Toten Hosen, Annette Humpe, Notorische Reflexe, Jörg Buttgereit u.v.a….

Nachdem das geklärt ist, nun zum Schmelztiegel, in dem all diese Namen zusammenfließen: Berlin in den Jahren 1979-1989. Die Mauer bildet einen soliden Kreis um den hier betrachteten West-Teil der Stadt. Sie ist Alltag und mächtige Schatten werfendes Ungetüm zugleich – rennt man dagegen an? Oder beugt man sich? In der Realität ist von allem ein bisschen: Ein bisschen Revolution + Resignation, ein bisschen Punk + No Wave. Hedonisten und Häuserbesetzer kämpfen gemeinsam gegen den Schlaf, die Taubheit, die Gegenwart. Die Stimmung ist eigen und einzigartig, dem Hier und Jetzt gewidmet. Morgen ist Nichts.

Mark Reeder zieht 1978 aus Manchester nach West-Berlin. Der britische Musiker und Labelmacher begeistert sich vor allem für die mauerstädtische Elektromusik. Deren Avantgarden sowie Subkulturen des Punk, Synthie Pop und der Neuen Deutschen Welle trifft und filmt er, wo und wann er nur kann. Er ist dabei wenn sie um die Häuser ziehen, auftreten, oder einfach stilvoll (stillos) abhängen. 10 Jahre lang.

Herausgekommen ist eine aus Privataufnahmen, Filmausschnitten und Nachrichtenschnipseln gewebte Collage, die ein ebenso authentisch wie wahnwitziges Zeitdokument darstellt. Die exklusiven Bild- und Tondokumente sind authentisch. Nur im Schnitt nehmen sich die Filmemacher Jörg A. Hoppe, Klaus Maeck und Heiko Lange künstlerische Freiheit und vernachlässigen – zugunsten des Spirits einer Dekade und eines Ortes – die strikte Chronologie. Man sagt heute: Wenn du dich an die 80er erinnerst, warst du nicht da! Wie gut also, dass es gegen die partielle Amnesie jetzt diesen Film gibt!

Am 23.05. mit anschließender Party im Contrast -> Tanz der Nacht

 

Zur Vorstellung am 26.05. besucht uns Mark Reeder! Ob er wie damals im Militäroutfit auftritt, konnte bis Redaktionsschluss nicht ermittelt werden.

Karten können hier reserviert werden.

 

 

Spieltermin: 21.05. 20:00 / 22.05. 19:30 / 23.05. 20:00 / 24.05. 20:00 / 25.05. 20:00 / 26.05. 20:00