„I don‘t wanna live in a hole anymore. It makes me feel poor.“ „We are poor. But we are happy.“ „Comme ci, comme ça. Anyway, the views are better above ground.“ Mr. Fox, seines Zeichens Fuchs und ebenso schlau wie auch hühnerdiebisch veranlagt, ist mit seinem Leben als ehrlicher Kolumnist eher mittelunzufrieden. Als erstes muss eine standesgemäßere Hütte her, eine gerade freiwerdende alte Buche kommt da gerade gelegen. Die Aussicht von hier auf die Höfe der drei fiesen Großbauern Boggis, Bunce und Bean wecken allerdings alte Gelüste in Mr. Fox. Zusammen mit seinem Hausmeister Schrägstrich Kompagnon Kylie, einem ebenso treuen wie für Raubzüge ungeeigneten Opossum, plant Fox nun drei perfekte Einbrüche auf die Anwesen der drei von Raubtieren gefürchteten Bauern. Allerdings kommen diese dem Übeltäter auf die Schliche und lauern ihm zuhause auf. Im Kugelhagel verliert Fox seinen Schwanz, nicht aber die Contenance. Um der Aushungerung durch die Bauern zu entgehen, fassen Fox und die übrigen Tiere, die ebenso unter der Vergeltungsaktion der Bauern leiden, einen Plan. Sie wollen sich zu deren Vorratskammern durchgraben und sie komplett ausräumen. Beim Versuch, hiernach auch noch den abgeschossenen Schwanz wieder zurückzustehlen, gerät jedoch Fox‘ Neffe in Gefangenschaft. Wie Mr. Fox diese missliche Lage und die nach wie vor bestehende Frage, wie die Tiere auf die Belagerung durch die Bauern auf Dauer reagieren, lösen wird, verraten wir an dieser Stelle nicht:
Selbst ansehen! Der großartige Stop-Motion Animationsfilm, der auf der gleichnamigen Kindergeschichte von Roald Dahl beruht, glänzt nicht nur fürs erwachsene Publikum durch wie von Anderson gewohnt brillante Dialoge, sondern auch durch den ebenso hochklassigen Soundtrack und die generell wohlige Atmosphäre. Ins Licht einer tiefstehenden Sommersonne getaucht wirkend bietet der Film, wenngleich nicht wirklich ein Kinderfilm, dem Publikum jeden Alters sowohl Spannung, als auch glänzende Unterhaltung.

Spieltermine: 04.12. 20:00 / 05.12. 20:30 / 06.12. 21:45 / 07.12. 17:00 (Rasselbande) / 08.12. 19:30