Die New Yorker Dichterin Elizabeth Bishop sucht Anfang der 1950er Jahre neue Inspiration für ihre Lyrik. Ihre Schaffenskrise führt sie nach Rio de Janeiro, wo sie ihre Studienfreundin Mary besucht. In ihrer Schüchternheit fühlt sich die Poetin von der brasilianischen Sinnlichkeit und Lebensfreude geradezu überrumpelt. Sie ist das genaue Gegenteil von Marys schneidiger Lebensgefährtin, der Architektin Lota de Macedo Soares. Deren anfängliche Ablehnung gegenüber Elizabeth schlägt bald um in tiefe Zuneigung, was Mary gar nicht gefällt.

Die Dreiecksgeschichte gerät völlig aus dem Gleichgewicht, als Lota ihr größtes Werk beginnt: die Gestaltung des weltberühmten Flamengo Parks in Rio. Beflügelt von der neuen Umgebung kann Elizabeth wieder schreiben und wird mit Preisen überhäuft. Nun sind beide Frauen auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und Teil der gehobenen Gesellschaft Brasiliens. Doch ein Militärputsch droht alles zu ändern…

Der Oscar®-nominierte Regisseur Bruno Barreto erzählt in opulenten und sinnlichen Bildern von starken Frauen, die ihrer Zeit voraus sind und frei von Konventionen leben. Die Pulitzer-Preisträgerin Elizabeth Bishop gehört heute zu den größten Dichterinnen der USA und der Flamengo Park ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes.

So zart, so kühl, so kraftvoll wie die Gedichte, die sie schrieb, so spielt Miranda Otto die Pulitzer-Preisträgerin Elizabeth Bishop. Mit Aufnahmen voller Eleganz und fantastischer Farbenpracht erzählt Regisseur Bruno Barreto einen Ausschnitt aus dem Leben dieser Sprachkünstlerin, deren Gedichte in Deutschland noch auf ihre Entdeckung warten. DIE POETIN gewann den zweiten Platz beim Panorama Publikumspreis der Berlinale 2013. Als bester Spielfilm wurde DIE POETIN 2013 außerdem auf dem Frameline-Festival, San Francisco, auf dem Inside Out-Festival in Toronto und auf dem Outfest in Los Angeles ausgezeichnet.

Wir zeigen Die Poetin parallel zum Start der Spielzeit des Konstanzer Theaters, die unter dem Thema „Auf nach Amerika“ steht.

 

Englisch mit deutschen Untertiteln

Do-Mo 11.-15.9. außer Sa, jeweils 20:00

Foto: © Pandastorm Pictures