Ein spanisch-britisch produzierter Animationsfilm mit den Handlungszentren in Süd- und Nordamerika, das Ganze im spanischen Originalton! Kaum ein Film eignet sich so hervorragend für unsere Reihe „Weltenbummler“ wie Chico und Rita. Ebenso wie der Film auf eine facettenreiche geografische Reise einlädt, erfahren wir auch eine Reise durch die Zeit, nämlich von den 40ern bis heute, sowie durch die wundersamen musikalischen Klangwelten des Jazz, Bebop und Swing.

Wir starten 1948 in Havanna, Kuba. Chico ist ein junger talentierter Pianist, Rita eine temperamentvolle und attraktive Sängerin und Tänzerin. Trotz der gegenseitigen Anziehungskraft eskaliert schon die erste Begegnung der beiden im Streit: Ritas Stolz und Chicos Hitzköpfigkeit prallen aufeinander wie Feuer und Wasser. Ihre Beziehung verläuft laut Regisseur Fernando Trueba wie eine „Bolero-Ballade“, also wie ein leidenschaftliches und oft tragisches Wechselspiel, bei dem die Partner durch Liebe, Stolz und Wankelmut immer wieder zusammengeführt und getrennt werden.

Die Lebenswege des Paares sind exklusiv: Rita bekommt ein Engagement in den USA und pendelt zwischen New York, Hollywood und Las Vegas. Chico folgt ihr und erhält die Gelegenheit, Musikerlegenden wie Dizzy Gillespie, Tito Puente und Ben Webster auf dem Klavier zu begleiten.

Chico und Rita garantiert ein fulminantes Kinoerlebnis, das neben der Musik über die Art des Zeichnens erzeugt wird. Der Oscar-nominierte Zeichner und Designer Javier Mariscal fasste die Formen in klare Linien und erzeugt weiche, zwar traumwandlerische und dennoch unglaublich reale Bewegungen der Figuren. Man kennt dieses Phänomen der „authentischen Animation“ aus Filmen wie Waltz with Bashir oder Persepolis, mit denen Chico und Rita verglichen werden darf. Die ausdrucksstarken hell-dunkel Kontraste erinnern an den Film noir und an die Atmosphäre alter Jazzfotografien. Richtig bunt und hell dagegen wird es im Nachtleben der glamourösen und turbulenten US-Metropolen.

Truebas Film handelt auch vom Reiz der Ferne und vom Verlangen, an Wurzeln festzuhalten.Weltenbummler kennen diesen Wankelmut.

Spieltermine:
Fr, 23.11. 19:00
Sa, 24.11. 21:15
So, 25.11. 20:00
Mo, 26.11. 19:00
Fr, 30.11. 19:00
Mo, 03.12. 19:00