Illustration: syn-k

Nachdem das Zebra-Kino im September 2011 seinen digitalen Projektor eingeweiht hat, ziehen wir dieses Jahr mit dem Sound nach.

Um unsere brandneue Tonanlage angemessen vorzustellen, beginnen wir die Spielzeit 2012/2013 mit einem cineastischen Paukenschlag: Francis Ford Coppolas epochales Antikriegs-Meisterwerk Apocalypse Now ist unser Eröffnungsfilm 2012.

Ein Meilenstein der Filmgeschichte, von Kritikerlegende Roger Ebert in seiner Rezension als „bester Vietnamfilm und einer der besten Filme aller Zeiten“ angepriesen: „It is not about war so much as about how war reveals truths we would be happy never to discover.“ Ein auf Zelluloid gebannter Fiebertraum, den Coppola selbst einst am besten zusammenfasste: „My film is not about Vietnam, it is Vietnam.“ Der bildgewaltige Wahnsinn auf der Leinwand spiegelt aber auch die katastrophale Produktionsgeschichte wieder: Aus den ursprünglich geplanten sechswöchigen Dreharbeiten auf den Philippinen wurden über 16 Monate. Ein Taifun zerstörte mehrere Sets vollständig, Hauptdarsteller Martin Sheen stand, wie viele andere Beteiligte, fast ständig unter Drogeneinfluss und erlitt schließlich einen Herzinfarkt. Darüberhinaus erschien Marlon Brando mit 40 Kilo Übergewicht und ohne eine Seite des Drehbuchs gelesen zu haben am Set, was Coppola dazu veranlasste, Brando seinen Text überwiegend improvisieren zu lassen und ihn ausschließlich im Dunkeln zu filmen.

Trotzdem wurde Apocalypse Now zu einem zeitlosen Klassiker, was neben Coppolas inszenatorischer Meisterleistung und einem fantastischen Schauspielerensemble auch der überragenden technischen Umsetzung zu verdanken ist. Völlig zu Recht gewann der Film bei den Oscars neben „Beste Kamera“ auch in der Kategorie „Bester Ton“. Apocalypse Nows „Dolby  70mm Six Track System“ war eine filmtechnische Revolution und gilt heute als „Großvater des 5.1-Surround-Sounds“.

Und genau deshalb ist der Film prädestiniert dafür, unsere Tonanlage angemessen zu präsentieren. Wir zeigen die komplett restaurierte Kinofassung in perfekter Bild- und Tonqualität.

Spieltermine: Do, 13.09. – So, 16.09. jeweils 20:00
Achtung: Originalfassung ohne Untertitel