Da der Vater seine Arbeitsstelle verliert, muss der fünfjährige Robby mit seiner Schwester Louise aufs Land zu den Großeltern ziehen. Da die kleinen Racker aber so schnell wie möglich wieder zurück in ihre alte Wohnung in der Stadt wollen, hecken sie einen Plan aus. Gemeinsam wollen sie die örtliche Bank überfallen, um an das nötige Geld zu kommen.

Dies gelingt ihnen auch, allerdings hängt Ihnen jetzt nicht nur die Polizei an den Fersen. Denn der gierige Bankdirektor, der das echte Geld zuvor gegen Falschgeld ausgetauscht hatte, befürchtet nun, mit seinen Komplizen aufzufliegen und setzt alles daran, Robby und Louise zu schnappen. Jedoch unterschätzt er den Einfallsreichtum der Kinder. Zusammen mit ihrem Großvater stellen sie den Bösewichten eine Falle, um diese zur Strecke zu bringen. Dank vieler spritziger Ideen wie Slapstick-Einlagen und spannender Verfolgungsjagden ist die gewitzte Krimi-Komödie ganz großes Kinderkino, in der nicht nur Karl Markovics als herrlich fieser Ganove überzeugt, sondern vor allem auch die sympathischen Titelhelden. Zu Recht wurde Die kleinen Bankräuber mit Auszeichnungen u.a. auf dem Kinderfilmfest in München 2009 und dem Int. Kinderfilmfestival 2010 überhäuft.

Spieltermine:
Sonntag, 13. März, 17 Uhr
Montag, 21. März, 10 Uhr