So was hat der Wald noch nicht gesehen! Der Mond ist verschwunden! Es ist stockdunkel und Dachs, Frosch, Ente und Marienkäfer stolpern durch das Gestrüpp, bis sie ein helles Licht im Haus des kleinen Mondbärs entdecken. Durch die Fenster erspähen sie, wie der Mond und sein Gastgeber zusammen am Tisch sitzen und Dame spielen und kurz darauf sogar noch einschlafen.

Wie kriegt man einen schlafenden Mond wieder an den Himmel? Nur einer könnte ihnen aus der Patsche helfen: Der Sonnenvogel, schließlich weckt der alle Tiere des Waldes jeden Morgen mit seinem fröhlichen Trällern – und bestimmt auch den Mond…

Mit pfiffigen Ideen und liebenswerten Helden, schuf Regisseur Mike Maurus, basierend auf Motiven der Kinderbücher von Rolf Fänger und Ulrike Möltken, einen humorvollen Film für die ganz Kleinen, bei dem spannende Unterhaltung und fröhlicher Familienspaß garantiert sind.

Spieltermin: Sonntag, den 6. Februar, um 17 Uhr