Dem elfjährigen Will Proudfood ist es aus Glaubensgründen verboten, Filme oder Fernsehen zu sehen. Als er in der Schule wieder Mal vor der Tür steht – während die anderen Kinder eine Dokumentation anschauen, trifft er auf den unbeliebten Lee Carter. Lee strotzt nur so vor Tatendrang, er will Regisseur werden. Vor kurzem erst hat er »Rambo« gesehen. Nun fehlt ihm nur noch ein Hauptdarsteller.
Als Will bei Lee zufällig eine Raubkopie des Films sieht, ist es um ihn geschehen. Die Magie des Kinos hat den Jungen gepackt und er schließt sich Lee an. In ihrer Vorstellungswelt wird der britische Wald zum vietnamesischen Dschungel, in dem die beiden Außenseiter fantasievoll Actionszenen nachstellen und die Geschichte von Rambows Sohn erzählen.
Bald weckt ihr Filmprojekt auch das Interesse der anderen Schüler und nicht nur die älteren Mädchen, sondern auch der extrem coole Austauschschüler aus Frankreich wollen mitmachen.

Spieltermin: Sonntag, 7. Februar, 17 Uhr