Das Gesicht im Spiegel, wer ist das? Es ist ein anderer, nicht ich. Ich bin unsichtbar. Manchmal hört man meine Knochen. Klopfen gegen die harten Holzstühle im Klassenzimmer, scheuern sich am Beton der Mauer während der Pause beim Rauchen nahe den Baracken.
Siehst du mein Schlüsselbein? Es ragt aus mir heraus wie der Henkel einer Kaffeetasse. Halt mich fest.
Ich halte alles fest, notiere, addiere, subtrahiere und kontrolliere es. mich.
Bin immer in Bewegung. Atemlos.
Da liegt ein Körper.

? Filmpartner dieses Films ist die Suchtberatung und das Klinikum Konstanz. Die Regisseurin Maria Teresa Camoglio wird für einen Vortrag ins Zebra Kino kommen und wir wollen uns gemeinsam dem schwierigen Thema der Essstörung zuwenden und darüber diskutieren, wie die jungen Mädchen wieder eine Beziehung zu ihrem Körper aufbauen, um damit auch die Kontrolle über ihr Leben zurück zu gewinnen.