„Ein Pferd isst keinen Gurkensalat“ – 1861 begann
mit diesem Satz der Siegeszug des Telefons.

Was damals das Experiment eines an elektroakustischen
Phänomenen interessierten Physiklehrers
war, bestimmt heute unseren telekommunikativen
Alltag. Wie es dazu kommen
konnte, erzählt die außergewöhnliche Sammlung
Hans-Dieter Schmidts, der im Laufe von 20 Jahren
Fernmeldegeräte, Kabel, Klappentische,
Schrauben, Telefonhäuschen, Postleruniformen,
ja sogar Telefonmasten zusammengetragen hat.

Dieser Kinoabend entführt in die Geschichte der
„größten Maschine der Welt“, wie Herr Schmidt
das Telefon gern nennt. Der Dokumentarfilm
„Blackbox Schmidt“, den Andre Beckersjürgen gemeinsam
mit Julia Walter und Alexander Jochim
über Sammlung und Sammler gedreht hat, steht
im Mittelpunkt des Abends. Die Filmemacher und
der Sammler werden anwesend sein und von der
Begegnung zweier Medien, Film und Telefon, berichten.