Deutschland 2004; 63 Min.; Dokumentation; .
Regie: Antje Knapp ; FSK: K.a.

Selbsternannte Monarchen präsentieren ihre
Wohnzimmerutopien, deutsche Amtsträger philosophieren
über die Bundesrepublik und Bewohner
des „Freistaats Christiania“ berichten aus ihrer
basisdemokratischen Gemeinschaft. Ob Stadtviertel,
Bohrturm oder Tischplatte: nichts ist zu
klein, um nicht ein eigener Staat werden zu können.
Wirklich? Diese Frage wird im Mittelpunkt
der anschließenden Filmdiskussion mit Thorsten
Berndt (Dozent des Fachbreiches Soziologie der
Universität Konstanz) und der Fachschaft Soziologie
stehen. Der Fachschaft ist es vor allem
wichtig, eine Brücke zwischen Alltag und Wissenschaft
zu schlagen, um das Thema des sozialen
Handelns auch außerhalb der Universität zur
Sprache zu bringen.