Karl (Daniel Brühl) ist ein erfolgreicher Jung manager.
Und unglücklich. Hans (Jürgen Vogel) ist ein
Gelegenheitsjobber. Und glücklich. Beide begegnen
sich bei einer Leihwagenfirma, in der Karl für
seine Versicherungsfirma als „Maulwurf“ ein paar
Tage arbeiten soll. Der Beginn einer wunderbaren
Freundschaft…
Karls Leben wird durch Hans energiegeladene,
extrovertierte Art komplett aus den Fugen
gerissen. Er beginnt zum ersten Mal im Leben
tatsächlich etwas Freude zu haben und genießt
es, Teil der verrückten Aktionen zu sein, die Hans
startet. Doch als Karl sich in Hans‘ „Köni gin“
Stelle (Sabine Timoteo) verliebt, scheint ihm alles
wieder aus den Händen zu rinnen. Doch Hans
ist ein ganz besonderer Mensch und zeigt Karl,
dass es in einer Freundschaft mehr geben kann
als nur „schwarz“ und „weiß“…
Ein wunderbarer, großartig besetzter Film mit
aussagekräftigen Bildern, der trotz rasanter Fahr tszenen
und einem energischen Jürgen Vogel nie
seine Ruhe verliert. Ein Film über eine wunderbare
Freundschaft.

Wir zeigen Ein Freund von mir in Kooperation
mit dem AStA-Kino am Dienstag, 3.7., an der
Uni.