Im Great Barrier Reef vor der Küste Australiens herrscht nicht immer ungetrübte Harmonie. Der notorisch ängstliche Clownfisch Marlin, allein erziehender Vater des kleinen Nemo, sieht in allem eine Gefahr für seinen Sprössling – hinter jeder Koralle kann ein Fressfeind lauern und das weite Meer außerhalb des schützenden Riffs ist voller gefräßiger Monster. Kein Wunder, dass er den kleinen Nemo so überbemuttert, denn seine Frau und 399 seiner 400 Nachkommen wurden von einer Horde gieriger Raubfische gefressen.

Doch dem übermütigen Nemo geht die väterliche Fürsorge eine Spur zu weit: Als an seinem ersten Schultag ein Ausflug unternommen werden soll, und Marlin es ihm untersagen will, daran teil zu nehmen, wagt sich Nemo aus Trotz zu weit aus dem schützenden Riff – und wird prompt von einem Hobbytaucher entführt, ein Zahnarzt, der ihn seiner Nichte als Geschenk mitbringen möchte. In diesem Moment überwindet Marlin seine Ängste und macht sich sofort auf die scheinbar aussichtslose Suche nach Nemo.
Bei seiner Rettungsaktion trifft er auf die herzlich nette, aber leider schrecklich vergessliche Fischdame Dorie, die ihn fortan tapfer durch die endlose Weite des Meeres begleitet und mit ihm schuppensträubende Abenteuer erlebt. Sie stoßen auf drei trottelige Haie, die in einer Art Selbsthilfegruppe dem Fischfressen abschwören wollen, auf monströse Anglerfische aus den tiefsten Tiefen der Meere, Feuerquallen versperren ihnen wie ein Minenfeld den Weg und Dories Kenntnisse in „Walisch“ führen beinahe zum Desaster. Aber sie finden auch hilfsbereite Wesen: eine Gruppe wunderbar cooler Meeresschildkröten geleitet sie bis an die Küste des Festlandes und ein gutmütiger Pelikan rettet sie sogar vor nimmersatten Möwen. Währendessen schmiedet Nemo mit seinen neuen Freunden im Aquarium verwegene Fluchtpläne. Die Zeit drängt, denn die Nichte des Zahnarztes gilt als Fischkillerin und ist schon auf dem Weg zur Praxis…

Nach „Toy Story“ und „Monster AG“ ist den Pixar-Animationsstudios mit „Findet Nemo“ ein bezaubernder und gleichzeitig spannender Animationsfilm gelungen, der für Kinofreunde jeder Altersklasse das reinste Vergnügen bietet. Abtauchen und entspannen – dude!…